Tertiary content

  1. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
  2. Aliquam tincidunt mauris eu risus.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Vivamus magna. Cras in mi at felis aliquet congue. Ut a est eget ligula molestie gravida. Curabitur massa. Donec eleifend, libero at sagittis mollis, tellus est malesuada tellus, at luctus turpis elit sit amet quam. Vivamus pretium ornare est.

Industry 4.0 CHAlleNGE: Empowering Metalworkers For Smart Factories Of The Future (4CHANGE)

Projektlaufzeit: 1.12.2016 bis 30.11.2019 (36 Monate)

 

Kurzzusammenfassung der Projektinhalte

Die Metall- und Elektroindustrie ist das Herz Europas Wirtschaft. Sie stellt 12% der Arbeitsplätze und ist somit eine wichtige Branche für Deutschlands Wirtschaft. 

Aktuell beschäftigt die Branche ein Fachkräftemangel, welcher die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit gefährdet. Insbesondere im Bereich der Fachkräfte zur Bedienung von CNC-gesteuerten Maschinen besteht eine hohe Nachfrage seitens der Unternehmen, welcher aktuell und absehbar nicht gedeckt werden kann.

Das Projekt 4Change ist ein Kooperationsprojekt mit den baltischen Ländern. Ziel des Projekts ist eine an die aktuellen und zukünftigen Anforderungen im Bereich der CNC-Technik angepasste Aus- bzw. Weiterbildung der Fachkräfte zu gewährleisten und somit Fachkräfte adäquat zu qualifizieren sowie die Ausbildung in dieser Branche attraktiver zu machen. 

Das Projekt gliedert sich in folgende  zwei Arbeitsergebnisse:

  • Entwicklung und Etablierung eines neuen Ausbildungscurriculums, auf Grundlage der aktuellen und zukünftigen Bedarfe der CNC-Technik im Bereich der Metall- und Elektroindustrie.
  • Entwicklung einer fachspezifischen E-Learning Plattform kombiniert mit Coaching-Angeboten zu Themen der Betriebswirtschaftslehre.

Die europäische Metall- und Elektroindustrie setzt sich die letzten Jahre kontinuierlich dafür ein die Elektronik- und Computertechnik (ITC) voranzutreiben. In Zeiten von Industrie 4.0. kommt den Fachkräften eine Schlüsselrolle zu. Gut ausgebildete und kontinuierlich weitergebildete Fachkräfte im Bereich der CNC-Technik sind wesentlicher Bestandteil für Unternehmen wettbewerbsfähig zu bleiben. Der länderübergreifende Austausch sowie eine Sammlung des Knowhows aller Projektpartner sollen dazu dienen, ein Ausbildungscurriculum zu schaffen, welches heutige und zukünftige Anforderungen erfüllen kann.

Die EU profitiert von den Projektergebnissen in Form einer Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit europäischer Unternehmen sowie eines transnationalen Wissensaustausch innerhalb der EU.

Footer